Lade Veranstaltungen

„Weltklassik am Klavier – zu vier Händen: Eine kleine Nachtmusik und der Karneval der Tiere!“

04.10.2020, 17:00 Uhr

AACHENER KLAVIERDUO spielt MOZART, SCHUBERT, SAINT-SAËNS

„Weltklassik am Klavier – zu vier Händen: Eine kleine Nachtmusik und der Karneval der Tiere!“

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Eine kleine Nachtmusik

(Transkription für Klavier zu vier Händen von Otto Singer)

– Serenade. Allegro

– Romanze. Andante

– Menuetto. Allegretto

– Rondo. Allegro

 

Franz Schubert (1798 – 1828)

Sonata for Piano Duet, D.617

– Allegro moderato

– Andante con moto

– Allegretto

 

Charles Camille SAINT-SAËNS (1835 – 1921)

Dance Macabre

(Transkription für Klavier zu vier Händen von Ernest Guiraud)

 

Charles Camille SAINT-SAËNS (1835 – 1921)

Karneval der Tiere

(Transkription für Klavier zu vier Händen: Aachener Klavierduo)

– Introduktion und königlicher Marsch des Löwen

– Hühner und Hähne

– Halbesel (schnelle Tiere)

– Schildkröten

– Der Elefant

– Kängurus

– Das Aquarium

– Persönlichkeiten mit langen Ohren (Esel)

– Der Kuckuck in der Tiefe des Waldes

– Das Vogelhaus

– Pianisten

– Fossilien

– Der Schwan

– Das Finale

 

AACHENER KLAVIERDUO

Als eines der harmonischsten Klavierduos mit zauberhaft persönlichem Klang bei höchstedler Interpretationsintelligenz und Musikalität bezeichnet die Weltkritik das Aachener Klavierduo. Die beiden Ukrainer Alina Wesselowski und Dmitri Wesselowski fanden im Jahr 2007 als Duo zusammen. Nachdem sie Preisträger von internationalen Wettbewerben für Klavierduos geworden sind (Valberg – Frankreich, Bialystok – Polen), führen die Musiker eine aktive weltweite Konzerttätigkeit als Ensemble aus. Im 2011 erhielt das Duo den Spezialpreis des Chopin-Instituts Warschau. Im Fach Klavierduo (mit Abschluss des Aufbaustudiums) waren die Musiker Meisterschüler der Professoren H.-P. und V. Stenzl an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Seit 2012 sind beide Gastdozenten an der nationalen Musikakademie Ukraine in Odessa.

 

„Weltklassik am Klavier – zu vier Händen: Eine kleine Nachtmusik und der Karneval der Tiere!“

Mozarts Serenade Nr. 13 für Streicher in G-Dur KV 525 ist eine seiner populärsten Kompositionen. Als „Eine kleine Nachtmusik“ ist sie bis heute ein echter „Ohrwurm“ – auch in der Klavierfassung.

1818 komponierte Schubert seine erste Sonate zu vier Händen, als er den Sommer als Hauslehrer beim Grafen Eszterházy verbrachte und dort dessen zwei Töchter unterrichtete. Sie lebt von ihrer bezaubernden jugendlichen Energie und tief empfundenen melodischen Schrift.

Der Danse Macabre ist im Original eine Sinfonische Dichtung von Camille Saint-Saëns und wurde von Ernest Guiraud für das Klavier umgearbeitet.

Der Karneval der Tiere, eines der bekanntesten Werke des Komponisten Camille Saint-Saëns, wurde im Original für Orchester geschrieben. Die Transkription für Klavier zu vier Händen ist eine eigene Bearbeitung des Aachener Klavierduos.

 

Foto: A.Kleer

 

 

Kosten

Eintritt

VVK: 25,00 € / 15,00 € (ermäßigt)
AK: 25,00 € / 15,00 € (ermäßigt)

zzgl. VVK-Gebühren

Info

Adresse

Klangbrücke im Alten Kurhaus
Kurhausstr. 2
52062 Aachen

VVK-Stellen

  • Reservierungen nur unter info@weltklassik.de oder tel unter 0211 936 5090

Veranstalter

Weltklassik am Klavier
+49 0211 936 5090
info@weltklassik.de